Die KVBW-Geschäftsstelle

Hans Peter Speidel,
Geschäftsführer
Teurerweg 63
74523 Schwäbisch Hall
Tel. 07 91 – 97 81 72 12
Fax 07 91 – 85 61 69
info@karate-kvbw.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Mo. – Mi. und Fr. von 14 – 18 Uhr

Bankverbindung:
Volksbank Blaubeuren
IBAN: DE05 6309 1200 0016 1000 00,
BIC: GENODES 1 BLA

Hans Peter Speidel

 

 

Aufgaben der KVBW-Geschäftsstelle

Der Sitz der Geschäftsstelle des Karateverband Baden-Württemberg e.V. ist in Schwäbisch Hall. Die Hauptaufgabe der Geschäftsstelle liegt vor allem in der Abwicklung und Organisation des Karatesports und die Mitgliederbetreuung innerhalb des KVBW.

Dazu gehört:
– Verwaltung des Mitgliederbestandes
– Korrespondenz zwischen den Mitarbeitern, Organen und Gremien
– Adressat und Versendestelle des gesamten Schriftverkehrs des KVBW
– Auskunftsstelle des Verbandes mit festen telefonischen Erreichbarkeiten
– Schnittstelle zum DKV und den Sportverbänden

Die Stärke der Geschäftsstelle liegt in der direkten Beratung und Hilfestellung. Ob Fragen zur Vereinsgründung, Vereins- und Abteilungsführung, Prüfungen, Ausschreibungen, ob man auf der Suche nach einer Karategruppe in der Nähe des Wohnortes ist oder ob man einfach Informationen benötigt: die Geschäftsstelle kann schnell und kompetent helfen.

 

§9 Der Geschäftsführer

1. Der Geschäftsführer hat die Erfüllung der Aufgaben des KVBW sicherzustellen.

2. Er ist Adressat und Versendestelle für den gesamten Schriftverkehr des KVBW. Einschlägige Schriftstücke (Ausschreibungen, Terminmitteilungen, Anträge, Austrittserklärungen, usw.) hat er unverzüglich in ausreichender Anzahl den Mitgliedern des zuständigen Organs oder Ressorts zuzuleiten und den geschäftsführenden Vorstand darüber zu unterrichten. Alle für den Verband relevanten Schriftstücke hat der Geschäftsführer zu archivieren. Bei Versammlungen und Sitzungen führt er in der Regel das Protokoll.

3. Der Geschäftsführer hat den Mitgliederbestand zu erfassen und auf dem laufenden zu halten.

4. Als Auskunftsstelle des Verbandes hat er u.a. seine telefonische Erreichbarkeit zu bestimmten Zeiten zu gewährleisten.

5. Für seine Tätigkeit erhält der Geschäftsführer die notwendigen finanziellen Mittel nach Maßgabe der Finanz- bzw. Kostenordnung. Soweit Verbandsgröße und Finanzlage es rechtfertigen, kann der Geschäftsführer in einem Teilzeit- oder Vollzeitverhältnis angestellt werden. Über die Art des Arbeitsverhältnisses und die Höhe des Arbeitsentgeldes entscheidet der erweiterte Vorstand.