ANZEIGEN SCHALTEN – »Werben im KVBW«

1Formular herunterladen
2vollständig ausfüllen
3per E-Mail einsenden

Anzeigenwerbung bitte als PDF senden: presse@karate-kvbw.de . Das Formular gibts: hier. Vielen Dank!

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Mo. – Do.
von 14.00 – 18.00 Uhr

 

Zum »Professor emeritus« ernannt

Ende Oktober 2018 folgte der KVBW-Präsident Dr. Sigi Wolf einer Einladung der Universität Plovdiv in Bulgarien, um eine ganz außergewöhnliche Ehrung entgegenzunehmen: Er wurde vom Akademischen Senat der Universität, an der er schon sein Bachelor- und Master-Studium abgeschlossen und seine Promotion erfolgreich beendet hatte, zum »Professor emeritus«“ (Professor im Ruhestand, entpflichteter Professor) ernannt. In einer feierlichen Zeremonie bekam Dr. Wolf diesen Ehrentitel »… in Würdigung seiner besonderen Verdienste um die Entwicklung und Popularisierung der östlichen Kampfkünste und der Wissenschaft auf diesem Gebiet …« verliehen.

In seiner Laudatio hob Professor Margaritov, Fachbereichsleiter für Sportpädagogik, der Sigi Wolf auch schon als »Doktorvater« betreut hatte, dessen etwa seit dem Jahr 2000 bestehende Zusammenarbeit mit der Universität Plovdiv ganz besonders hervor. Und als wahrlich nicht alltäglich wurde Sigi Wolfs akademischer Weg an der Universität Plovdiv vom Bachelor- zum Master-Abschluss über den Doktor-Titel bis hin zum (Ehren-) Professoren-Titel beschrieben. Auch nach seiner Promotion blieb er der Universität treu und ist dort bis heute regelmäßig als Dozent tätig.

Zum Tag der feierlichen Verleihung der Ehren-Professur, den er selbst als den »größten Tag seines Lebens« bezeichnete, wurde Sigi Wolf von einigen seiner wichtigsten Wegbegleiter und Freunde begleitet, unter ihnen die Präsidenten von einigen DKV-Landesverbänden, an ihrer Spitze Wolfgang Weigert, Präsident des DKV und des BKB.
In seiner Ansprache verwies der DKV-Präsident u.a. darauf, dass es von nun an tatsächlich in Deutschland einen ersten echten »Karate-Professor« in der Person von Sigi Wolf gibt. Darauf können der DKV,
der KVBW und nicht zuletzt Dr. Sigi Wolf selbst sehr stolz sein! 

Text: R. Brünig

 

 

TOP