Ein kleiner Einblick in den Spitzensport…

Diese schwierige und besondere Situation stellt derzeit alle Menschen vor Herausforderungen. Auch für uns Spitzensportler ist es derzeit alles andere als einfach. Ich habe mich die letzten Wochen und Monate gezielt auf die Europameisterschaft und vor allem auf das Olympia-Qualifikationsturnier vorbereitet, um mein Ziel, die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokyo, zu verwirklichen. Die Europameisterschaft sowie das Qualifikationsturnier sind nun abgesagt beziehungsweise verschoben. Diese Nachricht war für mich erst einmal schwierig zu fassen, da ich mich sportlich und vor allem mental intensiv auf den Höhepunkt im Mai vorbereitet habe.

Ich muss die Situation jetzt so annehmen, wie sie ist. Die Gesundheit eines jeden Menschen hat Vorrang und somit ist es vollkommen richtig, zunächst alle Sportveranstaltungen zu verschieben. In der nun Wettkampf freien Zeit habe ich zudem etwas mehr Zeit mich um mein Studium zu kümmern. Es ist für mich eine Art Ablenkung in solch besonderen Zeiten und ein großer Ausgleich zum Sport, der mir sehr guttut.

Mein alltägliches Training darf aber nicht zu kurz kommen und muss natürlich weitergehen. Es gestaltet sich derzeit natürlich ein wenig anders als sonst. Das Karatetraining in der Gruppe fällt leider aber auch selbst verständlicherweise aus. Stattdessen verabreden wir uns regelmäßig zum gemeinsamen Online-Training. Kraft, Athletik und Ausdauer kann ich aber wie gewohnt trainieren. Wann wir wieder in den normalen Trainingsalltag zurückkehren können weiß keiner. Bis dahin werde ich mein Training so gut es geht fortsetzen und eine gewisse Struktur in meinem Training beibehalten. Die Olympischen Spiele in Tokyo sind auf das Jahr 2021 verschoben und das heißt ich habe immer noch die Chance mich zu qualifizieren. Ich bin weiterhin zu 100 % motiviert und freue mich, wenn es wieder losgeht.

Bis dahin heißt es aber gesund bleiben und dazu beitragen, dass wir alle schon ganz bald wieder in unseren „normalen“ Alltag zurückkehren können.

Eure Johanna Kneer

Mein Tipp: Verabredet Euch regelmäßig zu gemeinsamen Online-Trainingseinheiten. So bleibt mit euren Freunden aus dem Verein in Kontakt, habt gemeinsam Spaß und bleibt fit.

 

Last modified on Montag, 20 April 2020 15:42

++ Aktuelles ++

Post Gallery

Danprüfung in Hardthausen und Laupheim

Familie Horne: Vaterfreuden statt Olympia

Kampfrichterlehrgang für DANanwärter

Einheitliche Nominierungssystematik für KVBW Landeskader

Kata Kaderlehrgang mit Sichtung für Kinder/Schüler und Jugend

Erstes Training des Katakaders nach der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Neufassung der Corona-Verordnung Sport des Landes Baden-Württemberg

Veränderungen im KVBW-Medienbereich

KVBW Talentförderung KUMITE startet wieder mit dem Trainingsbetrieb

August 07, 2020