ANZEIGEN SCHALTEN – »Werben im KVBW«

1Formular herunterladen
2vollständig ausfüllen
3per E-Mail einsenden

Anzeigenwerbung bitte als PDF senden: presse@karate-kvbw.de . Das Formular gibts: hier. Vielen Dank!

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Mo. – Mi und Fr.
von 14.00 – 18.00 Uhr

Benutzerkonto anlegen

*

*

*

*

*

*

Passwort vergessen?

*

Integrationsbeauftragter

Serdal Sahin

Dipl.-Wi.-Ing. Serdal Sahin
Integrationsbeauftragter
Alte Steige 1
70469 Stuttgart-Feuerbach
Tel. 0711 – 69 94 33 96
Tel. 0172 – 41 61 487
integrationsbeauftragter@karate-kvbw.de

 

Persönliches:
44 Jahre alt, deutscher Staatsbürger, verheiratet und drei Kinder
Karate seit: 1979, 4. Dan
Beruf: Lehrer

 

Liebe Karateka,

der Karate-Sport bietet eine Vielzahl von Begegnungsmomenten im sportlichen Freizeitleben vieler Menschen mit unterschiedlicher sozialer, kultureller und ethnischer Herkunft. Es treffen sich Menschen in regelmäßigen Abständen zum gemeinsamen Trainieren und tauschen dabei auch ganz persönliche Erfahrungen miteinander aus. Es bietet somit die Möglichkeit Einblicke in das Leben des Anderen zu bekommen und damit das Verständnis füreinander zu entwickeln.

Im Zeitalter der Globalisierung sind die Grenzen aufgehoben und die Internationalisierung tritt immer mehr in den Mittelpunkt. Das Karate ist von jeher international ausgerichtet und verbindet über die Landesgrenzen hinweg Menschen miteinander. Dabei sind der gegenseitige Respekt, die Wertschätzung und das Miteinander der Sportler wichtige Bausteine im Karate. Aus diesem Grund haben wir eine besondere Verantwortung, diese Werte zu leben, zu pflegen und weiter zu vermitteln.

In diesem Sinne ein »Oss« für den Integrationsbeitrag, den das Karate in unserem Land leistet. Für eure Anregungen und Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

 

Integration

 

Infos:

Das Programm »Integration durch Sport« wird vom Bundesministerium des Innern (BMI) und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BaMF) gefördert und durch den Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) mit seinen Mitgliedsorganisationen bundesweit, in Baden-Württemberg durch den Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) umgesetzt.

Das zentrale Ziel des Programms ist die Integration von Zugewanderten und von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in die Gesellschaft und in den organisierten Sport.

Zu Informationen und Fördermittel zum Programm in Baden-Württemberg gelangen Sie hier.

 

 

TOP