ANZEIGEN SCHALTEN – »Werben im KVBW«

1Formular herunterladen
2vollständig ausfüllen
3per E-Mail einsenden

Anzeigenwerbung bitte als PDF senden: presse@karate-kvbw.de . Das Formular gibts: hier. Vielen Dank!

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Mo. – Mi und Fr.
von 14.00 – 18.00 Uhr

Benutzerkonto anlegen

*

*

*

*

*

*

Passwort vergessen?

*

Selbstverteidigung / Selbstbehauptung

Sigi Wolf
KVBW-Präsident,
Lehrbeauftragter des KVBW
für SB/SV
über die Geschäftsstelle 
info@karate-kvbw.de
Carsten Brunner Carsten Brunner
Lehrbeauftragter des KVBW
für SB/SV

über die Geschäftsstelle 
info@karate-kvbw.de

 

Die Gewaltschutztrainer wurden für ihre Tätigkeit eigens bei der Polizei ausgebildet und arbeiten nach den Qualitätsstandards der Karlsruher Polizei, wodurch ein Höchstmaß an Seriositätgarantiert werden kann. Sie verfügen alle über jahrelange Erfahrung in der Jugend- und Vereinsarbeit der beteiligten Verbände sowie in der Gestaltung und Durchführung von Trainings.

Zur Gewährleistung des hohen Qualitätsstandards gehören auch die regelmäßige Fortbildung durch die Polizei und stichprobenartige Überprüfungen der angebotenen Kurse. Außerdem ist durch die enge Kooperation mit der Polizei sichergestellt, dass in den Kursen ein realistisches Bild der tatsächlichen Kriminalitätslage, der Gefahren für potentielle Opfer und des Täterverhaltens aufgezeigt und vermittelt wird.

»Wehr DICH, aber richtig!« ist kein starres, vorgegebenes Kursprogramm, 
sondern geht auf die Bedürfnisse der Teilnehmer ein.

Sowohl die inhaltliche Ausgestaltung der Kurse als auch der Zeitansatz, die Terminierung und der Ort der Durchführung werden für jeden Kurs individuell vereinbart. Durch das dichte Netz an Gewaltschutztrainern im Stadt- und Landkreis Karlsruhe ist gewährleistet, dass Trainer aus örtlicher Nähe rekrutiert und die Unkosten damit niedrig gehalten werden können. Allerdings kann auf eine geringfügige Aufwandsentschädigung nicht verzichtet werden. In begründeten Einzelfällen ist eine finanzielle Unterstützung durch die Fördervereine der Kommunalen Kriminalprävention möglich.
 


Welche Kurse stehen zur Verfügung?

Gewaltprävention und Selbstbehauptung für:
• Kinder ab 6 Jahren 
• Kinder ab 12 Jahren und Jugendliche 
• Mädchen ab 15 Jahren und Frauen (auch zum Thema »sexualisierte Gewalt«) 
• Erwachsene 
• Senioren 
• Behinderte

Diese Kurse eignen sich für Kinder-, Jugend-, Erwachsenen- und Seniorengruppen / Schulklassen / 
Vereine und Wohngruppen. Kurse für Einzelpersonen auf Anfrage.

 

Gewaltprävention und Selbstbehauptung für Mitarbeiter 
bestimmter Berufsgruppen wie z.B.: 
• Personal in der Pflege, im medizinischen oder im sozialen Dienst 
• Beschäftigte im öffentlichen Personennahverkehr (z.B. Busfahrer) 
• Mitarbeiter in Ämtern oder Betrieben mit Publikumsverkehr 
• mit Bargeldverkehr beauftragte Personen (z.B. Kassenpersonal) 
• Ehrenamtliche in der Jugend-, Vereins- und Sozialarbeit (z.B. Schiedsrichter, Trainer, Streitschlichter, Jugendschützer).

 

Downloads:
Flyer: Wehr dich, aber richtig!

 

 

TOP